Pfadfinder Bad Goisern am Hallstättersee

Info

Unsere regelmäßigen Aktivitäten

 

„Jeden Tag eine gute Tat.“, und „So gut ich kann.“. Diese Leitsprüche versuchen wir zu leben. Und nebenbei haben wir regelmäßig Spaß und erleben Abenteuer. Bei folgenden Fixpunkten kannst du dich selbst davon überzeugen:

Heimstunde:
Getrennt nach den Altersstufen treffen wir uns einmal wöchentlich (oder derzeit: einmal pro Monat), um gemeinsam etwas zu unternehmen. Das Pfadi-Jahr beginnt immer im Herbst bei Schulbeginn, wobei ein späterer Einstieg natürlich jederzeit möglich ist.

Wo: Im Pfadfinderheim, Untere Marktstraße 10, direkt neben dem Kath. Pfarrheim Bad Goisern.

Sommerlager:
Jeden Sommer packen wir unseren Rucksack, um auf ein einwöchiges Sommerlager zu fahren. Es ist das absolute Highlight für Groß und Klein. Meistens entdecken wir schöne neue Seiten von Österreich. Die Größeren haben aber auch die Möglichkeit, Freunde auf der ganzen Welt zu finden (siehe: Jamboree). Mit den Kleinsten (Wi/Wö) übernachten wir in einer Hütte, oder in einem Pfadfinderheim anderer Gruppen, erkunden die Umwelt, spielen, basteln, und singen. Die älteren Kinder und Jugendlichen können in der Gemeinschaft die Vorzüge des einfachen Lebens kennenlernen, im Zelt übernachten, selber am Lagerfeuer kochen, und allerhand selber bauen. Mit dem Holz der Umgebung, und einfachen Knoten und Bünden, welche in den Heimstunden erlernt werden, entsteht eine Kochstelle samt Tisch und Sitzgelegenheiten, aber auch ein Baumhaus, eine Brücke, etc. Der Phantasie wird hier keine Grenzen gesetzt. Weil wir für unsere Bauten keine Nägel verwenden, kann alles am Ende auch wieder der Natur zurückgegeben werden.

Umweltbewusst reisen wir stets mit dem Zug, per Schiff, mit dem Rad, oder per Pedes. Denn so beginnt das Abenteuer schon bei der Abreise. 

Jamboree:

Das Wort Jamboree wird international als Bezeichnung für Pfadfinder-Großlager verwendet, und ist ein friedliches Treffen aller Stämme. Das erste World Scout Jamboree fand 1920 in London mit 8.000 Pfadfindern aus 27 Ländern unter der Leitung von Robert Baden-Powell statt. Seitdem finden alle vier Jahre von der World Organization of the Scout Movement (WOSM) organisierte Jamborees statt. Im Jahre 1951 fanden sich bereits über 12.800 Mitglieder aus 73 verschiedenen Ländern für eine Woche in Bad Ischl ein. Beim letzten Jamboree 2019 in West Virginia, USA, bewiesen über 45.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus 150 Nationen, wie großartig ein friedliches Miteinander sein kann. Das nächste Jamboree ist 2023 in Korea geplant. 

Landeslager:

Alle fünf Jahre findet in Berg im Attergau (OÖ) ein internationales Landeslager statt, wo rund 4000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus aller Welt anreisen, um gemeinsam Spaß zu haben. Dort konnten wir schon etliche neue Freunde finden. Und alle wissen: Die Goiserer Pfadis sind ein wichtiger Bestandteil für die Gmiadlichkeit und die Gaudi dieses tollen Events, und dürfen nicht fehlen. Das nächste Mal werden wir 2023 mit dabei sein. Komm doch mit auf unsere kleine Weltreise!

Großlager haben immer ein bestimmtes Thema. Letztes Mal stand der Umweltschutz im besonderen Fokus. Hier kannst du nachlesen, welche tollen Projekte die Jugendlichen durchgeführt haben. Und hier kannst du nachschau’n, wie viel Spaß wir letztes Mal im Attergau hatten.

Pfingstlager:

Über’s Pfingstwochenende begeben wir uns in die näherliegende Umgebung, und erkunden die schöne Natur des Salzkammerguts. Vom Programm her läuft es so ab, wie am Sommerlager, nur leider viel kürzer. 

Flohmarkt:
Jedes Jahr im Mai, am Samstag vor dem Muttertag, veranstalten wir in Goisern einen Flohmarkt. Durch den Verkauf zahlreicher Sachspenden wird den Kindern und Jugendlichen vermittelt, wie viel Freude es bereitet, wenn unbenutzte Dinge eine*n neue*n Besitzer*in finden. Umweltbewusstsein und Müllvermeidung stehen bei uns im Vordergrund. Am Flohmarkt kann man sich aber auch durch diverse Kuchen durchkosten, gmiadlich trüfön, und unsere fidele Truppe kennenlernen.

Die Einnahmen werden für Ausflüge mit den Kindern und Jugendlichen, oder auch für die Erneuerung von Werkzeug, Zelten, Schnüren usw. verwendet.

Wir freuen uns über jedes neue, und jedes bekannte Gesicht. Schau‘ vorbei!

Maronibraten:

Bei den Goiserer Adventmärkten beteiligen wir uns mit unseren köstlichen Maroni.

Gerade in der oft stressigen Adventzeit sind die Esskastanien ein wichtiger kleiner Helfer für unser Nerven- und Immunsystem. Das Spurenelement Mangan hilft dem Körper beim Entgiften, die freien Radikale werden abgefangen, uns somit wird das Risiko an Herzerkrankungen oder Krebs zu erkranken gesenkt. Außerdem tut es gut, sich einfach mal zum Maroniofen zu stellen, und bei einem netten Gespräch die Finger und das Herz zu erwärmen.

Komm vorbei! Wir freuen uns auf dein Erscheinen!

Waldweihnacht:

Kurz vor Weihnachten wandern wir mit Laternen und Fackeln vom Ortszentrum in’s Goiserer Moaswaidl. Mit musikalischer Umrahmung, warmem Tee und einer feinen Verköstigung feiern wir mitten im verschneiten Winterwald ein besinnliches Fest. Es ist alle Jahre wieder ein ganz besonderer Moment, wo man so richtig zur Ruhe kommen kann, und sich auf das Wichtige im Leben konzentriert: die Liebe in den Freundschaften und in der (erweiterten) Familie. Da die Pfadfindergruppe für uns wie eine zweite Familie ist, ist die Waldweihnacht ein ganz besonderer Fixpunkt für alle, von den Kleinsten bis zum Vorstand, und den Ehemaligen.

Gerne sind auch Neuzukömmlinge willkommen, dem beschaulichen Fest beizuwohnen!